Tipps für Sparfüchse: Rabatte und Gutscheine für Studenten

Alle Infos auf einen Blick
Tipps für Sparfüchse: Rabatte und Gutscheine für Studenten

Als Student muss man besonders auf das Budget achten. Wie gut, dass man als Student von zahlreichen Studentenrabatten und Gutscheinen profitieren kann.

Dieses Dilemma kennen viele Studenten: einerseits wollen sie so schnell wie möglich fertig werden mit dem Studium, andererseits den Eltern nicht so sehr auf der Tasche liegen – oder sich auch mal was extra gönnen. Mit Nebenjobs kommen die wenigsten auf einen grünen Zweig: Nach einem Bericht der Frankfurter Rundschau vom Februar 2016 werden Studenten häufig mit Dumping-Löhnen, die unter dem gesetzlichen Mindestlohn liegen, ausgenutzt. Da hilft nur: Jeden Cent umdrehen. Und Rabattaktionen speziell für Studenten nutzen!

Nach einer Umfrage der auf Studentenvermittlung spezialisierten Zeitarbeitsfirma Studitemps im Sommersemester 2015 erhalten 150.000 Studierende in Deutschland weniger als 8,50 Euro pro Stunde für ihre Jobs. Wie im Arbeitsleben später auch, sind Frauen häufiger von Dumpinglöhnen betroffen als Männer. Und auch regionale Unterschiede gibt es: im Osten ist es generell schlechter um die Zahlungsmoral der Arbeitgeber bestellt als im Westen.

Produkte und Tarife vergleichen

Wie Studenten Geld sparen können, ohne auf Qualität zu verzichten, beschreibt Muriel Reich in einem Artikel der Zeit: „Studenten sind zu arm, um billig zu kaufen“, heißt es da. Soll heißen: nicht immer ist der billigste Brotaufstrich auch der günstigste, weil der beispielsweise weniger satt macht und weniger Nährstoffe enthält als natürliche Lebensmittel. Oder das Thema Sport: im Freien zu joggen, zu skaten oder zu radeln ist nicht nur billiger, sondern auch gesünder. Und auch beim Thema Klamottenkauf kann teurer am Ende günstiger und kann weniger unter Umständen mehr sein: Wer ein Primark T-Shirt für 15 Euro nach zweimaligem Tragen wegwirft, hat schlechter kalkuliert als jemand, der ein Teil von adidas für 60 Euro über Jahre immer mal wieder aus dem Schrank holt.

Der Studium-Ratgeber hat eine ganze Reihe von Produkten und Tarifen analysiert. Demnach lohnt sich ein Vergleich meistens. Eine Menge Geld sparen können Studierende beispielsweise beim Handytarif. „Die Konkurrenz auf dem Tarifmarkt ist groß und so bieten sich hier viele Möglichkeiten“, so die Studenten-Plattform.

Nachfragen lohnt sich

Bei einigen Betreibern findet man die speziellen Angebote für Studenten ganz schnell auf der Homepage. Wenn das einmal nicht der Fall ist, könne es sich lohnen einfach mal nachzufragen. Wer in den Genuss der Studentenrabatte kommen möchte, muss sich auch als Student ausweisen können. Meistens genügt dazu eine Kopie des Studentenausweises oder eine gültige Immatrikulationsbescheinigung.

Auch beim Thema Kreditkarten gibt es große Unterschiede. Üblicherweise sind die Grundgebühren für Studenten deutlich niedriger als üblich. Manche Anbieter verzichten sogar ganz darauf. Weitere Aspekte sind die Gebühren für die Kontoführung und der Kreditrahmen, der für Studierende normalerweise deutlich niedriger ist als bei herkömmlichen Kreditkarten.

Weitere Tipps für Kaufentscheidungen gibt der Studium Ratgeber zu folgenden Themen:

• Handytarife
• Handy-Flatrates
• Smartphone-Tarife
• Prepaid-Angebote fürs Handy
• DSL-Tarife
• Internet-Surfsticks
• LTE-Anbieter
• Internet im Ausland
• Stromanbieter
• KFZ-Versicherungen
• Girokonten
• Studenten-Kreditkarten
• Kreditkarten fürs Ausland

Rabatte bei Onlinekäufen

Wir von Unideal.de sind auf Studentenrabatte im Bereich Mode, Sport und Technik spezialisiert und arbeiten mit Marken wie Spotify, Apple, adidas, Levi´s und Asos zusammen. Bei adidas erhalten Studenten zum Beispiel 15 Prozent Rabatt auf alle Onlinekäufe, Asics gibt sogar 20 Prozent Nachlass. Andere Sportartikelhersteller wie Reebok geben 10 Prozent. Selbst Nahrungsmittelergänzung für Sportler bekommen Studenten verbilligt. Auch im Apple Store, bei Asos gibt es 10 Prozent.

 

Infografik.sportwettenanbieter

Nicht nur Sportartikelhersteller wie Reebok oder Adidas geben gelegentlich Rabatte, sondern auch mittlerweile salonfähig gewordene Wettanbieter locken Neukunden mit Bonuszahlungen. Quelle der Infografik: Sportwettenanbieter.info

Die großen Wettanbieter wie Tipico und Interwetten gewähren Neukunden einen Wettbonus und veranstalten regelmäßig Gewinnspiele. Der Student D. Wanner gewann dadurch eine Million Euro.

Zu den Modeherstellern und Modeshops, die Studentenrabatte geben, gehören zum Beispiel: Oasis (15 Prozent), Levi´s (10 Prozent), Dockers (20 Prozent), East Dane (10 Prozent), Warehouse (15 Prozent), Roxy (10 Prozent), Tokyo Laundry (20 Prozent), Urban Outfitters (10 Prozent), Asos (10%) und French Connection (15 Prozent). Und sogar 50 Prozent Preisnachlass gewährt der Musik-Streamingdienst Spotify Studierenden: Hier kostet der Premium-Account dann noch 4,99 Euro.

Coupons und Gutscheine

Sparen lässt sich auch mit Coupons. Ursprünglich kommt es vom französischen „ausschneiden“ (couper). „Früher wurde vom Wertpapier zum Zinstermin bzw. zum Anleihetermin der Coupon abgeschnitten und gegen bares Geld eingetauscht. Prinzipiell funktioniert auch das heute bekannte Coupon-System so: Dem Kunden wird in einem Geschäft ein Rabatt beim Kauf von bestimmten Produkten gewährt. Manchmal gibt es auch gegen Coupon-Vorlage statt einer Ermäßigung eine Zugabe“, erklärt die Seite studententarife.org. Coupons sind etwas verrufen, weil sie früher verboten waren und erst seit 2001 wieder erlaubt sind in Deutschland.

Heute ist das Couponing gesetzlich geregelt und kontrolliert. Laut studententarife.org lohnt es sich dennoch, genau zu prüfen, ob ein Coupon wirklich Vorteile bringt, weil der Preis für das fragliche Produkt eventuell vorher künstlich in die Höhe geschraubt wurde.

Gratisproben und Zugaben

Und noch eine Variante bietet sich für Sparfüchse an: Das Sammeln von Gratisproben und Gratiszugaben. Zeitungen und Magazine sind beispielsweise oft eine begrenzte Zeit lang über ein kostenloses Probeabo zu haben. Kostenlose Fachliteratur, aber auch Webinare kann man sich im Internet herunterladen, wenn man ein wenig zum fraglichen Thema recherchiert. Profitieren kann man auch von Sonderaktionen bei Produktvorstellungen. Oft werden Gratisproben verschickt, damit sie von Konsumenten getestet werden. Auch dazu findet man Portale im Internet: zum Beispiel gratisproben.com, gratisalarm.de, gutscheinagent.de und warenproben-welt.de

Studium und Steuern

Sparen, Rabatte und Gutscheine hin oder her: Die meisten Studenten sind auf Unterstützung durch ihre Eltern angewiesen. Auch wenn sie selbst wenig oder gar nichts verdienen und keine Steuern zahlen, müssen die Eltern auf einige Dinge im Hinblick auf Studium und Steuern beachten, betont die Zeitung Westfälische Nachrichten auf ihrer Campus-Seite.

Demnach können Eltern weder ihre finanzielle Unterstützung noch das Entgelt für das Studium ihrer Kinder von der Steuer abziehen oder als steuermindern geltend machen. Ihre finanzielle Belastung wird aber durch den Familienleistungsausgleich berücksichtigt, also durch den Kinderfreibetrag in Höhe von 2304 EUR und den Betreuungsfreibetrag in Höhe von 1320 Euro jährlich. Bei Ehegatten bzw. Lebenspartnern verdoppeln sich diese Beträge. Zusätzlich kann, wenn das Kind während der Ausbildung nicht mehr im elterlichen Haushalt wohnt, ein Freibetrag in Höhe von 924 EUR abgezogen werden. Alternativ erhalten die Eltern Kindergeld in Höhe von 190 Euro monatlich, falls dies günstiger ist.

Das Kindergeld steht übrigens den Eltern und nicht dem Kind zu. Das gilt auch für die Zeit nach der Volljährigkeit, solange das Kind ein Studium oder eine Ausbildung absolviert und auf Unterstützung angewiesen ist.

Die Situation ändert sich, wenn der Student das 25. Lebensjahr vollendet und die Eltern kein Kindergeld mehr erhalten. Ab dann können die Eltern Unterhaltsleistungen bis maximal 8652 Euro im Jahr als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzen, wenn das Kind selbst nicht genug für den eigenen Lebensunterhalt verdient.

Bildnachweis: Vielen Dank an ©QuinceMedia/pixabay.com!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Artikel
Bücher & Zeitschriften

So kommt man günstiger an Uni Bücher

So kommt man günstiger an Uni Bücher
Das Lesepensum ist während des Studiums sehr hoch, was sich letztendlich auch auf den Geldbeutel auswirkt, denn Fachliteratur ist teuer, aber notwendig. Oftmals ist diese nicht in der Bibliothek verfügbar oder in ausreichender Stückzahl vorhanden, so dass man die Bücher selbst anschaffen muss. Beachtet man jedoch einige Tipps, kann man beim Kauf von Studienliteratur eine […] ...weiterlesen
Allgemein

5€ StudierenPlus Gutschein – BAföG-Antrag ganz einfach online stellen

5€ StudierenPlus Gutschein – BAföG-Antrag ganz einfach online stellen
Wer kennt es nicht? Die deutsche Bürokratie ist ein wahrer Dschungel an Papieren und Formularen und vor allem: Wartezeiten. Als Student bzw. angehender Student gibt es hier und da aber Möglichkeiten, um sich das Leben leichter zu machen. So zum Beispiel bei SudierenPlus, wo ihr ganz einfach online euren BAföG-Anspruch checken lassen und den Antrag […] ...weiterlesen
Allgemein

Mundschutz und FFP2-Maske günstig erwerben – wir zeigen euch wo und worauf es ankommt!

Mundschutz und FFP2-Maske günstig erwerben – wir zeigen euch wo und worauf es ankommt!
Händewaschen, ein gebührender Sicherheitsabstand und die Mundschutzpflicht stehen bereits auf der Tagesordnung, genauso die FFP2-Maskenpflicht bzw. das Tragen von medizinischen Masken in Geschäften und im Nahverkehr. Wir sagen euch, was es damit auf sich hat, was der Unterschied zwischen einer Einweg- und einer FFP2-Maske ist und wo ihr noch günstig einen Mundschutz kaufen könnt. ...weiterlesen
Allgemein

Welche Arten von Transkription gibt es?

Welche Arten von Transkription gibt es?
Transkription – Ein Begriff, der uns gerade im Studium immer wieder über den Weg läuft und in die Irre führen kann, denn eine Transkription kann je nach Fachbereich unterschiedliche Bedeutungen haben. Steht ihr das erste Mal in der Schule, während des Studiums oder im Job vor dieser Aufgabe, dann beantworten wir euch hier die Frage: […] ...weiterlesen
News & Ratgeber

So gelingt das Verfassen deiner Bachelorarbeit

So gelingt das Verfassen deiner Bachelorarbeit
Alle Infos zu Themenwahl, Aufbau & Gliederung, Quellenangaben, Lektorat und Plagiatsvermeidung ...weiterlesen

nach oben