Gekonnt umziehen Teil 2: Tipps, Tricks und Checklisten – die heiße Phase!

Alle Infos zum Deal
Gekonnt umziehen Teil 2: Tipps, Tricks und Checklisten – die heiße Phase!
Bewertung:

Alte Wohnung gekündigt? Neue gefunden? Dann kann der Umzug ja so langsam richtig losgehen!

Dies ist der zweite Teil unserer Umzugstipps. Nachdem ihr nun wisst wie ihr anfangen müsst, dreht sich hier alles um die “heiße Phase”.

Das heißt wir geben euch Tipps was ihr in den letzten 2 Wochen, am Umzugstag selbst und danach noch zu erledigen habt. Des Weiteren haben wir für euch eine Reihe nützlicher Links zusammengestellt, damit ihr einen hoffentlich nahezu stressfreien Umzug habt.

++ Nee, doch erst zu Teil 1 ++

  • 2 Wochen vorher

Jetzt geht es langsam richtig los. Lasst euch alle eure vereinbarten Termine, sprich Wohnungsübergabe, Handwerker und Umzugshelfer noch einmal bestätigen, nicht dass ihr dann ganz alleine da steht, so habt ihr ggf. noch Zeit Ersatz zu besorgen.

Außerdem solltet ihr, wenn gewünscht, eine Halteverbotszone vor eurer Wohnung beantragen (bei der Gemeinde oder direkt bei eurer Spedition). Dies ist allerdings teuer und kostet ab 100€ aufwärts je nach Stadt. Also lieber rechtzeitig einen Parkplatz mit dem eigenen Auto reservieren und dann wegfahren.

Weiterhin könnt ihr einen Termin zur Abnahme eurer alten Wohnung mit eurem Noch-Vermieter vereinbaren. Gut ist auch eine Vorabnahme ein bis zwei Wochen vor der Übergabe zu vereinbaren, damit ihr ganz genau wisst, was alles zu tun ist und keine unnötigen Kosten auf euch zukommen.

Außerdem solltet ihr einen Nachsendeantrag für eure Post bestellen. Das kostete 15,20€ für 6 Monate.

Und, ihr könnt anfangen euch Kisten, Kartons und Verpackungsmaterialien (z.B. Zeitungen) zusammen zu suchen, damit ihr dann gleich loslegen könnt. Es gilt übrigens die Faustregel: Pro Quadratmeter Wohnfläche ein Karton!

++ Hier könnt ihr günstig eure Kartons bestellen ++

Nun geht’s daran Kisten zu packen. Ganz wichtig: Packt ein was ihr nicht mehr unbedingt braucht und beschriftet alles ordentlich oder Druckt euch vorgefertigte Aufkleber aus.

Wenn ihr einen alten Tiefkühlschrank habt, solltet ihr diesen schon abtauen und den eventuellen Restinhalt aufbrauchen oder Freunden und Nachbarn anbieten.

Auch eure neue Wohnung solltet ihr spätestens jetzt übernehmen, um noch eventuell Sachen auszubessern, zu Malern oder Dinge auszumessen. Haltet alle Mängel im Übergabeprotokoll fest und macht wenn möglich Fotos mit Datumsaufdruck, damit ihr – wenn ihr wieder auszieht – beweisen könnt, dass ihr den eventuellen Schaden nicht verursacht habt.

Weiterhin solltet ihr euch eine Kiste packen in die ihr Erste-Hilfe-Zeug und Putzmittel packt. Weiterhin ist ein Koffer mit Dingen (Kleidung, Tiernahrung etc.) für die ersten Tagen in der neuen Wohnung empfehlenswert.

Wenn ihr besondere Wertsachen habt, bringt diese zu einer Person eures Vertrauens, nicht das sie während des Umzugs abhanden kommen.

  • 1 Tag vorher

Nun ist es an der Zeit auch die letzten Hinterbliebenschaften einzupacken. Gießt auch eure Pflanzen nochmal, aber nicht zu stark und verpackt diese sicher. Wenn ihr Angst habt dass sie eventuell kaputt gehen, tragt sie am besten selbst.

Außerdem solltet ihr euren Umzugswagen abholen und euch mit dem Transporter vertraut machen. Übt ruhig mal einparken und fahrt ein paar Runden. Dabei könnt ihr gleich am Supermarkt halten und Verpflegung für die fleißigen Helferlein besorgen.

Abends könnt ihr dann schon mal ein paar Möbel hinein packen.

Kontrolliert auch das Treppenhaus auf Schäden und haltet diese mit Bildern fest, nicht das behauptet wird ihr wart das. Während die Männer anpacken, können handwerklich begabte Frauen sich an der Beleuchtung versuchen, sodass ihr auch Licht habt wenn es dunkel werden sollte.

Ansonsten heißt es an dem Tag: klotzen nicht kleckern!

Nun müsst ihr noch die alte Wohnung auf Hochglanz bringen, eventuell Malern oder die Fenster putzen.

Zudem solltet ihr euch schnellstmöglich bei allen Behörden, wie Einwohnermeldeamt, KFZ-Zulassungsstelle, Bafög-Amt, Finanzamt etc. ummelden.

Alle Rechnungen, die sich während des Umzugs angesammelt haben unbedingt aufheben, diese können nämlich von der Einkommensteuer abgesetzt werden.

++ Hier gibt’s eine ausführliche Checkliste ++

Alles abgehakt? Dann kann ja die Einweihungsparty steigen!

  • Weitere Checklisten und Tipps:

Buchtipp:Umziehen macht Spaß: Aus Stress wird gute Laune” nur 5€

Habt ihr noch mehr hilfreiche Tipps und Tricks auf Lager? Dann immer raus damit und ins Kommentarfeld gepostet. Wir freuen uns und andere haben auch etwas von eurem kostbaren Wissen.

Zurück zu: Gekonnt umziehen Teil 1: Tipps, Tricks und Checklisten – aller Anfang ist schwer!


2 Antworten zu “Gekonnt umziehen Teil 2: Tipps, Tricks und Checklisten – die heiße Phase!”

  1. Simon sagt:

    Diese Tipps sollte man jedem, der umzieht auf den Weg geben.
    Professionelle Umzugsunternehmen machen dies!

  2. as-karton sagt:

    Super-Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben