Langeweile bekämpfen mit den besten Zeitvertreibern im Netz

Alle Infos zum Deal
Langeweile bekämpfen mit den besten Zeitvertreibern im Netz
21.2.2011 von Julia 1 Kommentar

Nichts ist langweiliger als in den Seminar- und Vorlesungspausen ereignislos rumzusitzen und nicht zu wissen, was man tun soll. Klar, man könnte noch einmal den 50 Seiten Text für den schwierigen Kurs übermorgen überfliegen oder die Seminaraufgaben für nächste Woche durchgehen. Aber seien wir doch mal ehrlich, man sehnt sich doch eher nach geistiger Entspannung als nach anstrengenden Hirnaktivitäten.

Um euren Körper und besonders euren Geist in solchen Moment ein wenig runterkommen zu lassen, haben wir euch einige der besten Zeitvertreiber im Netz rausgesucht:

  • Unnützes Wissen

Mit diesen Fakten bildet ihr euch zwar, jedoch auf eine ganz andere Art als sonst, denn alles, was ihr auf den vielen unterschiedlichen Internetseiten zum unnützen Wissen erfahrt, ist eigentlich sinnlos. Jedoch hat es einen unendlich komischen Unterhaltungswert und ist aus diesem Grund bestens für langweilige Pausen geeignet.

Hier einige der „informativsten“ Seiten:

Zusätzlich gibt es auch die „Offline“-Varianten zu kaufen. „Unnützes Wissen: 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst“ und „Unnützes Wissen 2: Weitere 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst“. Eine super Sache, die einen immer wieder auf ein Neues fesselt. Wusstet ihr schon, dass die Sphinx männlich ist und dass in einem Jahr mehr Monoploy-Geld als echtes Geld gedruckt wird? Da könnt ihr mal sehen, was man noch alles lernen kann:-)

  • YouTube.com

Das Internet-Videoportal ist ein alter Hase unter den Unterhaltungsgaranten. Wer sich schon einmal aus Langeweile durch das massenhafte Kontingent an Video-Clips geklickt hat, weiß wovon ich rede. Täglich werden ungefähr 65.000 neue Videos hochgeladen. Besonders bei den selbstgedrehten Filmchen kommt man vom Hundertsten ins Tausendste.

Einige der besten Clips der letzten Zeit findet ihr hier:

Zum Klicken, Lachen, Weiterempfehlen!

  • Rätsel, Spiele, Zockerei

Ob ihr nun auf Ego Shooter, Ackerspiele oder Gehirnjogging steht, im Netz ist alles zu finden. Egal wo, Spiele sind heutzutage überall zu finden, ob nun in sämtlichen sozialen Netzwerken oder ganz speziell auf sogenannten Spieleseiten. Egal was ihr spielen wollt, es gibt nahezu alles. Lust auf Ackerbau? Dann checkt Farmville auf Facebook. Oder steht ihr eher auf die guten alten Kreuzworträtsel? Dann wäre sicherlich raetsel-contest.de etwas für euch. Und wenn ihr einfach mal Bock habt, irgendwelche Steinchen in der Gegend rumzuschieben oder ein Männchen über Klötze springen zu lassen, dann geht auf ichwillspielen.com und schon ist Langeweile ein Fremdwort für euch.

  • Soziale Netzwerke, Skype und Co.

Habt ihr dank eures Auslandssemesters Freunde all over the world? Die haben vielleicht auch gerade totale Langeweile und würden sich mal wieder über ein ausgiebiges Gespräch mit euch freuen. Über   soziale Netzwerke wie Facebook.com oder StudiVZ könnt ihr mit ihnen via Nachrichten und integrierten Chats Kontakt halten. Auch dank Skype und ICQ ist Enfernung heutzutage praktisch kein Problem mehr. Ob nun durch Videogespräche, Einzel- oder Gruppen-Chats, eure Freunde und ihr hört mal wieder etwas voneinander und die Langeweile wird auch wie im Flug vergehen. I like:-)

  • Fernsehen über’s Netz

1 1/2 Stunden frei, aber eure Wohnung ist zu weit von der Uni entfernt? Wie wäre es mit ein bißchen TV-Programm im Netz, um die Zeit schneller vergehen zu lassen? Viele Sender stellen einen Großteil ihrer Shows zum kostenlos Angucken ins Netz. Einige Beispiele gefällig?

  • RTL (mit vielen Serien, Shows und Magazinen aus dem RTL-Programm, u.a. „Alles was zählt“, „Doctor’s Diary“ und „RTL-Aktuell“)
  • Pro7 (ganze Folgen verschiedener Serien wie „Fringe“, „Switch reloaded“ oder „Galileo“ online sehen)
  • ARD (in der Mediathek findet ihr einen Großteil der ARD-Sendungen kostenlos zum Angucken, manche, z.B. „Rote Rosen“, können sogar live im Stream gesehen werden)

Wer eine noch größere Auswahl an TV- oder Radiokanälen will, der sollte sich auf der kostenlosen Internetplattform Zattoo.com registrieren. Neben den öffentlich Rechtlichen verfügt ihr hier nämlich auch über so tolle Kanäle wie „The Poker Channel“ oder „iMusic 1“.

Fazit: Wer in der Uni mit dem Laptop unterwegs ist, dem kann in Freistunden eigentlich nicht langweilig werden. Das Kontingent an Unterhaltung ist mehr als riesig. Man kommt besonders auf Seiten wie Youtube.com vom Hundertsten ins Tausendste. Die Zeit im World Wide Web ist vor allem durch eines nicht gekennzeichnet: Monotonie. Unsere Redaktion wünscht euch viel Spaß beim Ausprobieren der Seiten. Schreibt uns gern Komentare zu euren liebsten Zeitvertreibern, wir sind gespannt!



Ein Kommentar

Kommentar schreiben...

Neuer Kommentar