e-fellows.net: 6 Monate kostenlos den Tagesspiegel lesen + 2 Cinestarkarten gratis – bis 29.02.

Alle Infos zum Deal
  • e-fellows.net: 6 Monate kostenlos den Tagesspiegel lesen
  • PLUS: 2 Kinotickets für CineStar gratis
  • Nur für Studenten gültig
  • Aktionsende: 29.02., 23.59 Uhr
Gültig bis:
01.01.1970 00:00
Bewertung:
 
22.2.2012 von Matthias

So einfach war es noch nie ein Zeitungsabo und Kinokarten zu bekommen!

Da der Zeitungsmarkt hart umkämpft ist, könnt ihr als Leser davon nur profitieren, denn die Zeitungen müssen um jeden Leser kämpfen. Ein tolles Angebot wird euch zurzeit auf e-fellows.net geboten. Wer sich dort als Student bis zum 29.02. registriert, der kann den “Tagesspiegel” 6 Monate lang kostenlos testen. 7 Tage die Woche bekommt ihr dann alle wichtigen Informationen aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur.

Damit ihr die Lieferung auch kostenlos bekommen könnt, sendet eure aktuelle Immatrikulationsbescheinigung an den Verlag Der Tagesspiegel GmbH. Die entsprechende Adresse lautet:

Verlag Der Tagesspiegel GmbH
Stichwort: e-fellows
10876 Berlin

oder per Fax an: 030 – 290 21 -590 (Stichwort: “e-fellows”)

Das Abo endet übrigens automatisch, was ebenfalls sehr positiv ist.

Und als wäre dieses Gratis-Abo über 6 Monate nicht schon genug, bekommt man als Besteller bis zum 29.02.2012 gratis 2 CineStar-Kinokarten dazu. Dagegen dürfte man sicher auch nichts einzuwenden haben.

Eine Garantie gibt es jedoch nicht, dass man die Tickets bekommt, denn dieses Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.

Wichtig: Wenn ihr euch bei e-fellows.net angemeldet habt, dann gebt über die Suchfunktion “Tagesspiegel” ein und schon wird euch der entsprechende Angebotslink angezeigt. Etwas umständlich, aber es gibt leider keinen direkten Link. Die Mühe sollte es einem jedoch wert sein.

Fazit: 6 Monate eine Zeitung kostenlos beziehen, an keine Kündigungsfrist denken zu müssen und dann noch einmal zu zweit kostenlos ins Kino gehen zu dürfen, sollte einem die Anmeldung bei e-fellows.net wert sein.

Direkt zum Angebot
 
Neuer Kommentar